Wettkampf Turnen der Grundschulen 2020

Haarscharfes Ergebnis beim Jungenteam

Ein Mädchen und vier Jungen machten sich am 3. März auf zum großen Schulturnwettkampf in der Schöneberger Sporthalle. Wegen der vielen Meldungen musste der Wettkampf auf zwei Tage verteilt werden. Zuerst waren nun die Teams dran, in denen sich mehr Jungs befanden. Begonnen wurde der Wettkampf für uns am Sprung, dann ging es nacheinander zum Reck und zum Barren, zum Schluss an den Boden. Immer besser kamen alle in den Wettbewerb, und es kündigte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz an. So warteten alle mit riesiger Spannung in der Siegehrung, wer auf dem obersten Treppchenplatz stehen durfte. Das KKGS-Team erzielt 201,5 Punkte – ein großartiges Ergebnis. Allerdings war das Team der John-F.-Kennedy-Schule einen Hauch – genau 1,0 Punkte – vor uns. Trotzdem: Ein klasse Ergebnis und eine super Teamleistung.

Lucie, Lio, Meo, Godwin und Emil

Zwei Mädchenteams am Start

Zehn Mädchen machten sich tags darauf, am 4. März, auf den Weg zur Schöneberger Sporthalle, um im Turnwettkampf der Grundschulen Berlins ihre Besten zu ermitteln. Je fünf Schülerinnen bildeten ein Team, insgesamt 24 Teams gingen, beobachtet von vielen Zuschauern auf den Tribünen, an die Geräte. In einem Vierkampf wurde zunächst gesprungen, dann ging es ans Reck und auf den Schwebebalken und zum Abschluss zum Bodenturnen. Beide KKGS-Teams turnten nacheinander, konnten sich also gegenseitig unterstützen und nach erfolgreicher Übung applaudieren.

Am Ende belegten die Teams die Plätze 17 und 13 – für acht Wochen Training, teils zwei Mal pro Woche und angesichts der konkurrierenden Mannschaften, in denen Vereinsturnerinnen vertreten sind, ein beachtliches Ergebnis.